PROGRAMM & VORTRÄGE

Flyer zum Download: FlyerSpurenstoffe_HP.pdf


PROGRAMM // 20. November 2018

ab 10.00 Uhr


Fachexkursion 1

Kläranlage Mannheim - größte Kläranlage mit PAK-Spurenstoffelimination in Baden-Württemberg

Andreas Hein, EBS Mannheim
Dr.-Ing. Marie Launay, KomS Baden-Württemberg

Fachexkursion 2

DVGW-Technologiezentrum Wasser in Karlsruhe: Spurenstoffe und deren Verhalten bei der Wasseraufbereitung

Dr. Josef Klinger, TZW: DVGW-Technologiezentrum Wasser
Dipl.-Ing. Sven Lippert, Stadtwerke Heidelberg Netze GmbH

ca. 15:00 Uhr

Rückkehr

ab 15:00 Uhr

Eintreffen der Teilnehmer / Begrüßungskaffee / Besuch der Fachausstellung

15:30 Uhr

Eröffnung
Weniger Spurenstoffe - mehr Zukunft für unsere Gewässer!

StS Dr. Andre Baumann
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

15:50 Uhr

Grußworte

Dipl.-Ing. Boris Diehm
DWA-Landesverbandsvorsitzender Baden-Württemberg

Dr. Josef Klinger
DVGW Landesgruppe Baden-Württemberg

16:00 Uhr

Nachhaltigkeit und Technologiebeschleunigung - wie man die Riesenwellen surft

Rüdiger Röhrig
Sustainable Growth Associates GmbH, The Natural Step - Germany, Planegg

16:40 Uhr

Arzneimittelstrategie der EU

Bettina Doeser
Europäische Kommission, GD Umwelt, Brüssel

17:00 Uhr

Ansätze für einen besseren Gewässerschutz

Dr. Jörg Wagner
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMUB)

17:20 Uhr

Wie werden Spurenstoffeinträge in den Gewässern reduziert? Ein Spuren- und Managementcocktail...

Dr. Stephan Müller
Bundesamt für Umwelt, CH-Bern

17:40 Uhr

Einflüsse in zwei Flüssen. Ein Vergleich zwischen Teneessee River und dem Rhein

Prof. Dr. Andreas Fath
Hochschule Furtwangen

18:00 Uhr

Podiumsdiskussion u. a. mit

Mdgt'in Elke Rosport
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

19:45 Uhr

Gesellschaftsabend im historischen Ballsaal im Kongresshaus Stadthalle Heidelberg

PROGRAMM // 21. November 2018

09:00 Uhr

Begrüßung

Moderation
Ingolf Baur
SWR

Gewässerbelastungen durch kommunale Kläranlagen - Ist der Ausbau die Lösung?

09:10 Uhr

Spurenstoffkonzept in Baden-Württemberg - wo stehen wir heute?

Dr. Ursula Maier
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

09:30 Uhr

Relevante Spurenstoffe und Handlungsempfehlungen des KomS Baden-Württemberg

Dr.-Ing. Marie Launay
Kompetenzzentrum Spurenstoffe Baden-Württemberg, Stuttgart

09:50 Uhr

Monitoring-Programm der Bundesländer. Eintrag prioritärer Stoffe aus dem Siedlungsraum

Dr.-Ing. Stephan Fuchs
Dr.-Ing. Tobias Morck
KIT Karlsruhe

10:10 Uhr

Fragen und Diskussion

10:20 Uhr

Kaffeepause / Besuch der Fachausstellung

Minderungsansätze an der Quelle – Maßnahmen mit Wirksamkeit

10:50 Uhr

Reduzierung der Gewässerbelastungen mit Rückständen von Arzneistoffen in ausgewählten Pilotgebieten (ReAs)

Dr.-Ing. Thomas Hillenbrand
Fraunhofer-Institut für System-und Innovationsforschung ISI, Karlsruhe

11:10 Uhr

Danish hospital wastewater regulation and full scale advanced treatment at Herlev Hospital

Ulf Nielsen
DHI Group, Hørsholm (DK)

11:30 Uhr

Methoden zur Umweltrisikomodellierung: Identifizierung und Priorisierung von kritischen Humanarzneimittelwirkstoffen

Dr. Reinhard Länge
Bayer AG, Berlin

11:50 Uhr

Fragen und Diskussion

12:00 Uhr

Mittagspause / Besuch der Fachausstellung

Perspektiven der Wasserwirtschaft

13:00 Uhr

Multiple Antibiotikaresistenzen - Was bringt die 4. Reinigungsstufe?

Prof. Dr. Thomas Schwartz
Institut für Funktionelle Grenzflächen (IFG), KIT Karlsruhe


13:20 Uhr

Klein, mobil, persistent - Relevanz organischer Spurenstoffe für die Trinkwasserversorgung

Dr. Karsten Nödler
DVGW - Technologiezentrum Wasser, Karlsruhe

13:40 Uhr

Ausbreitung von TFA und PFC im Grundwasserleiter des Oberrheingrabens. Analyse und Prognose

Dr.-Ing. Ulrich Lang
Ingenieurgesellschaft Prof. Kobus und Partner GmbH, Stuttgart

14:00 Uhr

Fragen und Diskussion

14:10 Uhr

Kaffeepause / Besuch der Fachausstellung

Kommunikation mit allen Akteuren

14:40 Uhr

Wasserforschungsnetzwerk Baden-Württemberg - Projekt Effect-Net - natur- und sozialwissenschaftliche Ansätze

Prof. Dr. Jale Tosun
Universität Heidelberg

Prof. Dr. Rita Triebskorn
Universität Tübingen

15:00 Uhr

Kampagne zur Reduzierung von Spurenstoffen

Dr. Gerhard Bronner
Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg e.V., Stuttgart

15:20 Uhr

Fragen und Diskussion

15:30 Uhr

Impulsbeitrag - 5 Jahre Arzneimittelworkshop in Baden-Württemberg

Mdgt a.D. Peter Fuhrmann
ehemals Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg


Plenumsdiskussion: "Spurenstoffe in der aquatischen Umwelt"

15:45 Uhr

Diskutanten:

Mdgt a.D. Peter Fuhrmann
Dr. Josef Klinger
Dr. Reinhard Länge
Dr. Thomas Hillenbrand
Prof. Dr. Jale Tosun/Prof. Dr. Rita Triebskorn

16:40 Uhr

Ende der Veranstaltung


Änderungen im Programm behalten wir uns vor.

ABENDVERANSTALTUNG AM 20.11.2018 | 19:45 Uhr


Gesellschaftsabend mit Abendessen im historischen Ballsaal des Kongresshauses Stadthalle Heidelberg

Ballsaal im Kongresshaus Stadthalle Heidelberg
Neckarstaden 24
69117 Heidelberg

Verbindliche Anmeldung erforderlich!


DWA Landesverband Baden-Württemberg
Rennstraße 8 | 70499 Stuttgart | Telefon: 0711 89 66 31-0 | E-Mail: info(at)dwa-bw.de


© Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. // (DWA)

DWA Landesverband
Baden-Württemberg

Rennstraße 8 | 70499 Stuttgart
Telefon: 0711 89 66 31-0
E-Mail: info(at)dwa-bw.de



© Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. // (DWA)